Meldung

Gesundheitsvorsorge mehr als nur ein Wort

02.01.2020

Gesundheitsvorsorge, Lebensstil, Prävention – Worte, die in aller Munde sind und zunehmend in unserem täglichen Leben Bedeutung finden.

Doch was steckt eigentlich dahinter? Unsere Lebenserwartung steigt alle 10 Jahre um etwa 3 Jahre – das bedeutet wir leben länger. Was aber nicht mit der steigenden Lebenserwartung Schritt hält, ist die „Gesundheitserwartung“. Sie gibt die Zahl der Jahre an, die wir frei von Gebrechen und chronischen Krankheiten leben können. Die Gesundheitserwartung zu steigern ist das große Ziel von Gesundheitsvorsorge und speziell des neuen Kurprogramms „Gesundheitsvorsorge Aktiv.

Wesentlich dabei: Eigenverantwortung für das Thema „Gesundes Leben“ übernehmen. Das bedeutet, sowohl über seinen Gesundheitszustand, als auch darüber, wie man gesund lebt und welche Möglichkeiten unser Alltag für ein gesünderes Leben bietet, Bescheid zu wissen. Und dieses Wissen in die Tat umzusetzen.

Von der Kur zur GVA

Sehr gut lässt sich das am Beispiel des Wechsels von der Kur zum neuen Programm der Pensionsversicherungsanstalt „Gesundheitsvorsorge Aktiv“ (Abkürzung: GVA) darstellen. Die „klassische“ Kur war vorwiegend für Menschen gedacht, die an Beschwerden im Bewegungs- und Stützapparat leiden – mit Fokus auf deren Behandlung. Es waren speziell die „passiven“ Therapien wie z. B. Bäder, Massagen, Elektrotherapien und Packungen, die den Aufenthalt dominierten. Bei der Gesundheitsvorsorge Aktiv steht die Bewegung als „vielseitig wirksames Medikament“ an oberster Stelle. Unsere Gäste und Patienten werden zu mehr Aktivität und zur Freude an der Bewegung angeleitet. Sie lernen, die Verantwortung für die gesundheitliche Zukunft selbst zu übernehmen. Informationen durch Physiotherapeuten und Sportwissenschafter über die richtige Form und Menge der Bewegung, aber auch die Motivation durch Psychologen, umfangreiche Informationen über Risikofaktoren und Anleitung zur gesunden Ernährung durch Diätologen sind hier zentral.

Wir wissen heute, wie wichtig die persönliche Verantwortung für die Gesundheit des Einzelnen ist. Denn der Faktor Gesundheit wird zu 30% von der Vererbung bestimmt (die ist nicht veränderbar), zu etwa 30% vom beruflichen und privaten Umfeld (das ist nur bedingt veränderbar), zu 30% vom persönlichen Lebensstil (Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung), aber nur zu 10% von der gesamten kurativen Medizin. Das bedeutet, dass jeder für sich selbst 3x so viel zu seiner Gesundheit beitragen kann, als die gesamte
kurative Medizin.

Das große Ziel der GVA ist, Menschen dazu zu bringen, aktiv auf ihre Gesundheit zu achten, ihren Lebensstil zu verändern, um mehr gesunde Lebensjahre erwarten zu können. Gesundheitsvorsorge Aktiv ist der Beitrag des Einzelnen zu seiner persönlichen Gesundheit!

Das Moorheilbad Harbach bietet die „Gesundheitsvorsorge Aktiv“ an – das Nachfolgeprogramm der Pensionsversicherungsanstalt für die Kur.  Alle Informationen dazu finden Sie unter www.moorheilbad-harbach.at/gesundheitsvorsorge-aktiv