Gesundheitstipp

Aktiv in die Zukunft mit "Gesundheitsvorsorge Aktiv"!

01.02.2021
Wie eine von Nacken- und Schulterproblemen geplagte Mühlviertlerin von der Gesundheitsvorsorge Aktiv profitierte.

Seit 32 Jahren arbeitet Andrea Granögger (47) als Büroangestellte. Eine vor Lebensfreude sprühende Frau, die sich allerdings mit Schmerzen im Nacken- und Schulterbereich sowie Taubheitsgefühl in Händen und Fingern an den Hausarzt wenden musste. Frau Granögger über die Vorgeschichte: „Ich war lange Zeit übergewichtig. Gott sei Dank habe ich das schon vor Jahren geändert! Ich habe mich in der Folge weitgehend kalorienarm ernährt und viel Bewegung wie zum Beispiel Zumba, Linedance oder Radfahren, Walken und Wandern mit meinem Ehemann in den Alltag integriert. Trotzdem wurden meine Beschwerden immer stärker.“


Wobei sicher nicht die überschüssigen Kilos alleine dafür verantwortlich gemacht werden konnten: „Das viele Sitzen im Job und falsche Haltung beim Telefonieren mit eingeklemmtem Hörer zwischen Ohr und Schulter wird wohl auch beigetragen haben. Ich konnte nachts wegen Schmerzen und unangenehmem Kribbeln nur noch schlecht schlafen!“
Der Arzt reagierte rasch und empfahl nach eingehender Untersuchung einen „Gesundheitsvorsorge Aktiv“-Aufenthalt im Moorheilbad Harbach. Er füllte gemeinsam mit der Patientin das Antragsformular aus. Dieses wurde von der PVA bewilligt und rasch ein Termin vereinbart.


Der Muskelkater blieb nicht ganz erspart...
Im Moorheilbad Harbach wurde nach der ärztlichen Erstuntersuchung ein individuelles Trainingsprogramm mit Schwerpunkt Bewegung erstellt. Trotz des ohnedies sportlichen Alltages der Familie Granögger merkte Andrea bereits in den ersten Tagen, dass das GVA-Programm intensiver war als vermutet. Besonders das Krafttraining zeigte bald Wirkung, wie die Frau mit Augenzwinkern bestätigt: „Nach leichterem Beginn wird die Intensität allmählich gesteigert, ein Muskelkater blieb mir dennoch nicht erspart. Aber meine Muskeln sind nun deutlich kräftiger.“


Prim. Dr. Johannes Püspök, ärztlicher Direktor im Moorheilbad Harbach über die neue Form der Kur: „Gesundheitsvorsorge Aktiv ist ein fortschrittliches Programm! Es enthält viele aktive und aktivierende Bewegungseinheiten, und soll auch den Lebensstil Ernährung und mentale Gesundheit nachhaltig verbessern.“ Frau Granögger zeigt sich vom GVA-Programm begeistert: Neben Bewegung, Kraftübungen und Heilgymnastik gab es Workshops zur Verbesserung des Lebensstiles sowie Therapien wie Moorbäder und Massagen. Ganz besonders gut gefielen die hochinteressanten Vorträge, die dazu anregen, den bisherigen Alltag zu überdenken. Mit nachhaltiger Wirkung, wie die Frau ausführt: „Ich habe viele Tipps für zu Hause erhalten! So will ich daheim künftig gesünder kochen und weniger Wurst und Fleisch essen. Die kurze Morgengymnastik ist fest eingeplant. Und der ohnedies vorhandene Hometrainer wird nicht mehr als Wäscheständer missbraucht, sondern kommt widmungsgemäß zum Einsatz!“


Neben dem Körper kommt im Moorheilbad Harbach auch die Seele nicht zu kurz: Frau Granögger konnte geistig abschalten, was ihr außerordentlich gut tat: „Der Laptop blieb zu, das Handy großteils im Zimmer liegen. Ich war sehr aktiv und genoss bei zum Glück schönem Wetter die herrliche Landschaft. Ich konnte trotz der Coronamaßnahmen einen äußert angenehmen und sicheren Aufenthalt verbringen.“

 

Alle Informationen zum Gesundheitsvorsorge Aktiv-Aufenthalt im Moorheilbad Harbach finden Sie unter www.moorheilbad-harbach.at/gesundheitsvorsorge-aktiv.

Antragstellung Gesundheitsvorsorge Aktiv

Sie möchten einen Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA)-Aufenthalt im Moorheilbad Harbach beantragen? Finden Sie hier alle wichtigen Informationen zusammengefasst: www.moorheilbad-harbach.at/antragstellung

Galerie